Ab nach Bayern

Erlebe den Freistaat Bayern in allen Facetten und Farben

Feste und Festspiele in Bayern

Die Kulturlandschaft in Bayern ist außergewöhnlich. Insbesondere aufwändig inszenierte Festspiele kommen bei Touristen und Einheimischen gut an. Aus aller Welt strömen die Menschen in den Freistaat, um die Kulturszene zu erleben. Wir haben die beliebtesten und sehenswertesten Veranstaltungen zusammengefasst.

Unter den Festspielen dürften die Bayreuther Richard-Wagner-Festspiele zu den bedeutendsten Events gehören. Opern-Liebhaber kommen dabei voll auf ihre Kosten. Bei diesen Festspielen wurde schon häufig Bühnengeschichte geschrieben. Atemberaubende Inszenierungen sorgen für Gänsehaut. Auch die Bayerische Staatsoper in München ist lohnenswert. Denn sie gehört zu den renommiertesten Opernhäusern auf der ganzen Welt. Jedes Jahr lockt die Staatsoper in der bayerischen Landeshauptstadt Opernfans zu den Opernfestspielen im Sommer. Im internationalen Veranstaltungskalender für Festspiele dürfen auch folgende Highlights nicht fehlen:

  • Kissinger Sommer
  • Europäische Wochen in Passau
  • Mozartfest in Würzburg
  • Nürnberger Internationale Orgelwoche
  • Bachwoche Ansbach

Daten und Fakten

Jedes Jahr gibt es in Bayern rund 14.000 Theateraufführungen. Ungefähr fünf Millionen Menschen jährlich sehen sich die Aufführungen an. Insgesamt bestehen etwas 30 Opern- und Theaterbühnen. Eigene Ensembles, erstklassige Freilichtspiele und Laiengruppen begeistern das Publikum. Das Angebot ist enorm vielfältig.

Weitere Highlights

Das größte historische Fest in Deutschland ist die Landshuter Hochzeit, welche alle vier Jahre für Aufsehen sorgt. Rund 2.000 Einheimische verkleiden sich dann mit Kostümen des Mittelalters, um die prachtvolle Trauung des Bayernherzogs Georg des Reichen und einer polnischen Königstochter nachzuspielen. Die ursprüngliche Hochzeit fand 1475 statt. Der Aufwand, der für diese Feierlichkeit betrieben wird, ist erstaunlich. Alle Details werden originalgetreu nachgestellt.

Die berühmten Passionsspiele von Oberammergau finden alle zehn Jahre statt. Das Besondere daran ist auch hier, dass die Anwohner als Darsteller auftreten. Mit religiösem Hintergrund sorgt dieses Fest für eindrucksvolle Szenen. Die Spiele basieren auf dem Jahr 1633. Eine Zeit, in der Oberammergau von der Pest bedroht wurde.

Weltweit bekannt ist natürlich das Münchner Oktoberfest, das in einer Aufstellung der wichtigsten Feste Bayerns nicht fehlen darf. Auf der „Wiesn“, dem populärsten und größten Volksfest überhaupt, kommen Millionen Besucher zusammen um gemeinsam zu feiern und bayerische Spezialitäten zu genießen. Mit rund 8.000 Mitwirkenden ist der traditionelle Trachtenumzug das Highlight des Oktoberfestes.

Ziele für Liebhaber klassischer Musik

Neben Theater und Oper ist Bayern darüber hinaus reich an Spitzenorchestern mit internationalem Ansehen, sodass auch Freunde klassischer Musik nicht zu kurz kommen. Von den Bamberger Symphonikern über das Bayerische Staatsorchester und die Münchner Philharmoniker bis hin zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks ist für jeden Geschmack etwas geboten.

Night Guide München - Tipps zum Ausgehen

Die Hauptstadt von Bayern darf bei einem Besuch in dem traditionsreichen Bundesland keinesfalls fehlen. Besonders das Nachtleben ist verführerisch und lockt viele Touristen und Feierwilligen nach München. Zwar gibt es in Deutschland viele Großstädte mit außergewöhnlichem Partyvolk, doch kaum sonst ist das Publikum so reizvoll wie hier. Wir haben für alle Partyhungrigen hilfreiche Tipps und Infos zusammengestellt, die es euch erleichtern sollen die wildeste Seite von München hautnah zu erleben.

Beste Stimmung und gutes Bier

Sobald in München die Lichter angehen und das Tageslicht der Dunkelheit weicht, wird es im bayerischen Großstadtdschungel interessant. Während die Reichen und Schönen in der Diskothek P1 für Aufsehen sorgen, feiert die Party-Szene in den zahlreichen Clubs, Bars, Cafés und Biergärten nach Herzenslust. Wer eine ausgiebige Tour durch München plant, sollte nicht später als 19 Uhr eintreffen. Denn dann wird es Zeit für ein kaltes Helles. Schließlich gehört Bier zu München wie der Eifelturm zu Paris. In einem der Bierkeller oder Wirtschaften lässt sich das Traditionsgetränk in besonders geselliger Runde genießen. Der Inbegriff bayerischer Gemütlichkeit und Gastfreundschaft sind Lokale wie der Augustinerkeller, der Hofbräukeller und das Hofbräuhaus. Oktoberfeststimmung kommt hier automatisch auf. Von betagten Herrschaften in Lederhose über hübsche Madl im Dirndl bis hin zu Geschäftsmännern ist alles vertreten. Die bunte Mischung macht München aus.

After Work Partys

Immer beliebter werden die After Work Partys in diversen Clubs in der Innenstadt. Mit Welcome Drinks und vielfältigen Buffets locken die Locations feierfreudige Menschen in ihre Räumlichkeiten. Von Montag bis Donnerstags sind die Partys stets gut besucht und bringen Abwechslung in die Arbeitswoche. Derartige Partys sind unter anderem für Geschäftsleute empfehlenswert, die sich auf Geschäftsreise befinden. Der gesellschaftliche Rahmen ist ideal um mit Gleichgesinnten und Einheimischen ins Gespräch zu kommen. Wer sich grundsätzlich mit Begleitung wohler fühlt, kann aber auch auf einen regionalen Begleitservice zurückgreifen. Empfehlenswert sind Begleitungen, die sich lokal auskennen und vielleicht den ein oder anderen Geheimtipp für München parat haben. Nach Dienstschluss ist der Dresscode auf den After Work Partys generell eher locker. Zwar gibt es je nach Club auch Ausnahmen, in der Regel sind jedoch Jeans genauso erlaubt wie T-Shirts. Ein gepflegter Look sollte allerdings selbstverständlich sein.

Ausgehen am Wochenende

Die Happy Hour zwischen 19 und 21 Uhr führt am Wochenende zu vollen Bars und Clubs. Ratsam ist ein Besuch im Glockenbach- und Gärtnerplatzviertel. Eine gemütliche Atmosphäre, ein hoher Flirtfaktor und coole Musik ziehen zahlreiche Menschen in die Straßen. Die Bars und Kneipen in diesem Viertel sind nicht nur hip, sie strahlen einen ganz besonderen Charme aus. Auch Schwule und Lesben werden sich hier heimisch fühlen. Energiegeladen wird es nach einer Kneipentour in den Münchner Clubs. Die Szene gilt als besonders lebendig und vielfältig. Kleine Clubs mit hervorragenden Sounds gibt es rund um den Maximilianplatz. Egal ob Electro, Indie Pop oder R'n'B bevorzugt wird, in dieser Partyzone ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auf einem ehemaligen Fabrikgelände am Ostbahnhof befinden sich die Feiermeilen schlechthin: Die sogenannte „Kultfabrik“ und die “Optimolwerke“ sollen laut Insidern hinsichltlich Clubs, Bars und Diskotheken europaweit die größte Dichte liefern!

Genießerland Bayern – 3 erstklassige Restaurants

Bayern gilt bundesweit als Genießerland und hat viele regionale Spezialitäten zu bieten. Vom erfrischenden Bier über aromatische Brezeln bis hin zur Weißwurst ist für jeden Geschmack etwas Passendes dabei. Wir haben uns nach den besten Restaurants umgeschaut und nachfolgend drei Adressen aufgeführt, die bei einem Besuch in dem gemütlichen Freistaat für das leibliche Wohl bestens sorgen.

Restaurant Überfahrt mit dem besten Koch Bayerns

Der Sternekoch Christian Jürgens ist nicht nur als bester Koch Bayerns bekannt, er hat seine Leistung auch bestätigen lassen und drei Michelin-Sterne erarbeitet. Das Seehotel und Restaurant Überfahrt am Tegernsee ist stolz auf seinen Koch und die damit verbundene bayerische Kulinarik. Der Sternekoch versteht sein Handwerk und hat es geschafft die bayerische Küche neu aufleben zu lassen. Er interpretiert diverse Klassiker neu und inszeniert sie mit modernen Einflüssen. Es wird schnell deutlich, dass Jürgens mit Herzblut daran arbeitet als Botschafter für Bayerns kulinarisches Erbe aufzutreten. In Bayern ist das Restaurant Überfahrt dank Jürgens das Einzige, dass sich mit drei sogenannten „Macarons“ hervorheben darf. Die Kochkunst des Küchenchefs dürfen Gäste sowohl am Abend als auch am Mittag testen. Das Gourmetrestaurant überzeugt neben exklusiven Menüs mit einer atemberaubenden Naturlandschaft.

Herrmann´s Restaurant in Wirsberg

Das Herrmann´s Romantik Posthotel in Wirsberg ist geprägt von Alexander Herrmanns Fähigkeiten in der Küche. Der Sternekoch ist nicht nur in seinem eigenen Restaurant bekannt, viele dürften ihn aus seiner TV-Sendung bereits kennen. Sein Ziel ist es unter anderem kulinarische Finessen für die breite Masse zugänglich zu machen und sein Hintergrundwissen mit Interessierten zu teilen. Seine Sendung ist dafür der ideale Rahmen. In seinem Restaurant, das auch in Sachen Interieur ein Höchstmaß an Qualität zeigt, werden vom Damhirschcarpaccio über geschmorte Steinpilze bis hin zum „Fürst Pückler-Eis“ diverse Gaumenfreuden präsentiert.

Residenz Heinz Winkler - Aschau im Chiemgau

In Aschau im Chiemgau befindet sich die Residenz Heinz Winkler. Winkler, der bereits mit 31 Jahren als jüngster 3-Sterne-Koch weltweit bejubelt wurde, bekocht seine Gäste in einer spätmittelalterlichen Anlage mit faszinierendem Panorama. Die Räumlichkeiten des Restaurants sind üppig eingerichtet und prunkvoll in Szene gesetzt. Die Residenz wurde 1989 von Winkler gekauft und entsprechend gestaltet. Besonders die Alpenkulisse sorgt beim Genießen der Menüs für eine außergewöhnliche Atmosphäre. Um die Zubereitung kümmert sich der Sternekoch selbstverständlich persönlich. Störfilet, Seeteufel, gebratene Entenleber und Rib-Eye-Steaks gehören zu den Spezialitäten. Abgerundet wird das kulinarische Repertoire von einer ausgezeichneten Weinauswahl im großzügigen Weinkeller. 950 Weine stehen zur Verfügung.

Tagesausflüge in Bayern - Natur erleben

Bayern ist reich an schönsten Naturlandschaften, die sich ideal für aktive Tagesausflüge eignen. Wir haben einige der schönsten Ziele herausgesucht und näher erläutert.

Wandern in Bayern

Wandern hat in Bayern eine lange Tradition und zählt zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Zu verdanken ist diese Entwicklung nicht zuletzt der atemberaubenden Natur in Bayern. Vom Voralpenland über das Mittelgebirge bis hin zu den bayerischen Alpen gibt es eine Vielzahl an Gebieten mit attraktiven Wanderwegen. Entlang der Ilz und dessen Nebenflüssen finden Wanderliebhaber Routen für mehrere Tage und Wochen. Neben dem letzten Wildwasser Bayerns stoßen Naturfans hier auf geheimnisvolle Felsen, eindrucksvolle Schluchten und romantische Wiesen mit einer umfangreichen Pflanzenvielfalt. Viele der Wanderwege wurden sogar prämiert. Insgesamt stehen über 1.000 Kilometer beschilderte Routen zur Verfügung. Im Berchtesgadener Land ist der Högler Rundweg empfehlenswert. Der Panoramaweg liefert schönste Ausblicke auf Hochstaufen und den Fuderheuberg. Höhepunkt der Route ist die Aussicht auf die Bergwelt, die sich nach rund zwei Stunden eröffnet. Ein Stück durch den Wald sorgt für Abkühlung. Sogar ein Blick auf Salzburg wird möglich. Eine Übersicht zu weiteren Touren wurde hier unter bayern.by bereitgestellt.

Spaß auf und neben dem Wasser im Chiemsee-Alpenland

Die Region Chiemsee Alpenland ist für Wasserfreunde ein Paradies. Nicht umsonst wird der Chiemsee als das Bayerische Meer bezeichnet. Denn dort sind die Möglichkeiten vielfältiger als sonst kaum irgendwo in Bayern. Von Segeln über Kanu-Touren bis hin zu Tauchgängen ist alles denkbar. Eine Besonderheit in der Region ist die Eggstätter-Hemhofer Seenplatte. Dabei handelt es sich um das älteste Naturschutzgebiet des Bundeslandes. Aus Gesteinsschutt bildete die Natur Hügel, Senken und einmalige Gebilde. Insgesamt können 17 Seen entdeckt werden, die durch die Eisschmelze entstanden. Nicht weniger bedeutend ist das Aschendelta im Naturschutzgebiet „Mündung der Tiroler Achen“. Bekannt ist das Delta aufgrund seiner zahlrechen Vogelarten. Mehr als 260 Arten sind darin heimisch.

Die Zugspitze

Wer den höchsten Punkt von Deutschland einmal erreichen möchte, muss in Bayern auf die Zugspitze. Bei Garmisch-Partenkirchen angesiedelt, überragt der Berg mit 2.962 Metern alle anderen Gebirge des Landes. Neben der Bayerischen Zugspitzbahn, die in Garmisch-Partenkirchen anzusteuern ist, können Besucher mit der Seilbahn am Eibsee zum Gipfel starten. Oben angekommen, ist nicht nur für eine einzigartige Aussicht gesorgt, sondern auch für das leibliche Wohl.

Der Königssee

Ebenfalls im Berchtesgadener Land ist einer der schönsten Seen der Welt zu finden: der Königssee. Besonders während einer Schifffahrt über den See können Touristen die außergewöhnliche Atmosphäre erfassen. Ein Highlight der Fahrt ist die Echowand. Wenn der Bootsmann mit einer Trompete seine Melodie spielt, dauert es einen Moment und die Töne schallen von der Wand ab und sind erneut zu hören. Unvergessliche Momente sind garantiert.